Teilnachlass des Militär-Max-Joseph-Orden-Ritters Oberst Theodor Ritter von Herrmann

1.500,00 €

  • A0007
- Bayern, Militär-Verdienstorden 4. Klasse - Jacob Leser / Straubing. Herstellermarkierung... mehr

- Bayern, Militär-Verdienstorden 4. Klasse - Jacob Leser / Straubing. Herstellermarkierung "J.L." sowie Feingehaltsangabe "980" in der Agraffe, zusätzliche Feingehaltsangabe "900" im Bandring. Mit echt-goldenen, mehrteiligen und unbeschädigten Medaillons in bester Friedensqualität. Die Emaille der Kreuzarme, wie bei nahezu allen Exemplaren dieser Stufe, beschädigt. Sehr selten!

- Verleihungsurkunde dazu, 02.03.1911 (verliehen am 15.02.1911), FU Kriegsminister Carl Graf von Horn (1847 - 1923).

- Eisernes Kreuz 2. Klasse 1914 -  Wagner & Sohn / Berlin. Herstellermarkierung "W.S." in der Öse (nicht dem Bandring!). Sehr frühes Verleihungsexemplar mit gegossenem Eisenkern.

- Bayern, Dienstauszeichnung 24 Jahre - Weiss & Co. / München. Herstellermarkierung im Bandring.

- Bayern, Jubiläumsmedaille für die Armee.

- Frontkämpferehrenkreuz - Lauer / Nürnberg. Herstellermarkierung "L. NBG." auf der Rückseite.

- jeweils zwei Bandstücke zu allen aufgeführten Auszeichnungen (von der zerlegten Ordensschnalle) + ein Bandstück zum fehlenden MVO3.

- Verleihungsurkunde zum MVO4 mit der Krone und mit Schwertern, 16.11.1914, FU Kriegsminister Otto Kreß von Kressenstein (1850-1929).

- Verleihungsurkunde zum MVO3 mit Schwertern, 22.10.1917, FU Kriegsminister Philipp von Hellingrath (1862-1939).

 

Die Urkunden einseitig. Ritter von Herrmann wurde am 23.10.1917 (laut Verleihungsurkunde) mit dem Ritterkreuz des Militär-Max-Joseph-Ordens ausgezeichnet. Aus der Begründung: "weil es seinem, aus selbstständigem Entschluß hervorgegangenen persönlichen Eingreifen und der dabei bewiesenen vorbildlichen Umsicht, Tatkraft und Entschlossenheit gelungen ist, vor Douaumont acht Geschütze aus höchst gefährdeter Lage zu bergen" (am 01.11.1916). Er wurde 1919 aus dem aktiven Dienst entlassen.

Durch das Fehlen der beiden teuersten Auszeichnungen erschwinglicher Teilnachlass von musealem Charakter. Insbesondere in Bezug auf den Militär-Verdienstorden ein herausragendes Ensemble. An der Anzahl gemessen größter noch zusammenhängener Teil des Nachlasses. Von der Ordensschnalle fehlen ausschließlich der MMJO und der MVO3 mit der Krone und mit Schwertern.

Kleine Berühmtheit erlangte der Nachlass durch die Vorstellung in der Sendung "Kunst & Krempel" des Bayerischen Rundfunks (TV).

Seltene Gelegenheit zum Erwerb eines authentischen MVO4 ohne (!) Schwerter, einer Verleihungsurkunde dazu, einer Urkundengruppe eines MMJO-Ritters und dem größten Teil der zerlegten Ordensschnalle eines MMJO-Ritters.